Giveaway und ICOP

Ich hatte ganz vergessen, vom Gadget Giveaway zu berichten. Von 509 Teilnehmern haben 100 Leute lustige Sachpreise gewonnen. Ich bin am Ende irgendwas zwischen 35. und 30. geworden und hab dafür einen tragbaren DVDplayer bekommen. Bis dahin musste ich aber auch eine Menge, ich sag mal, eher weniger großartiger Preise überwinden. Da ich, als die Preisränge erreicht waren, schon sehr short war, hatte ich große Angst, ein T-shirt oder ein Basecap zu gewinnen. Diese Preise konnte ich dann hinter mir lassen, als es aber um einen digitalen Bilderrahmen ging, stand mein Turnier auf Messers Schneide. Das wär mal ein Badbeat gewesen. But I can dodge Bilderrahmen, und so ging es dann erst um einen Nintendo DS, dann den Ipod und dann eben den DVDplayer. Von denen war mir alles recht und so hatte ich dann doch noch was brauchbares abgestaubt.

Außerdem habe ich mich heute Abend im ersten Anlauf durch ein 30 Euro + Rebuy Satellite für das ICOP Mainevent am Sonntag qualifiziert. Ich glaube, dass das ein sehr schickes Turnier werden könnte, da die Blindlevel 30 Minuten sind und der Preispool garantiert mindestens 300.000 Euro. Samstag werde ich außerdem das ICOP Omaha Hi/Lo Event spielen, mehr aber auch nicht, da die meisten Turniere leider Rebuy/Add-on sind und da steh ich nichts so drauf.

 

11.3.09 02:57, kommentieren

Werbung


Update 8.3. + BRM

Hände: 724 (+458)

BR: 513,02$ (+7,73$)

 

Ich habe mir folgendes Bankrollmanagement überlegt, von dem ich aber unter Umständen, je nach Up- und Downswings leicht abweichen werde:

PLO 10 ab 800$, Abstieg auf PLO 5 bei 550$

PLO 25 ab 2250$, Abstieg auf PLO 10 bei 1400$

PLO 50 ab 5k$, Abstieg auf PLO 25 bei 3k$

Das reicht ja vorerst mal.

Außerdem werde ich Rakeback, jedoch keine Boni, in die BR fließen lassen, da ich den Rake ja auch beim Spielen bezahle und es so schon vertretbar ist. Das wird aber erst ab PLO 10 relevant, da ich im Moment auf PLO5 kaum FPPs bekomme.

Entgegen meiner Befürchtungen nervt es mich nicht besonders, auf den Microlimits zu spielen, ich hätte gedacht, dass ich manchmal schlechter spiele, weil ich diese kleinen Beträge nicht respektiere, das ist mir bisher aber nur ein paarmal passiert. Ich habe bisher keine Ahnung, welche Winrate realistisch ist, könnten aber schon 20BB/100 werden auf den kleinen Limits. Das wären dann 30.000 Hände bis zum ersten Limitaufstieg.

1 Kommentar 9.3.09 11:32, kommentieren

MTTs am Sonntag

Soo, ich hab grad einen leichten Todeshass auf einen übelsten Vollhonk, der mich grad aus der Million gekickt hat. Ich habe bei Blinds von 300/600 gegen seinen Raise AK mit 8000 Chips gepusht, er überlegt, und callt dann tatsächlich mit A9. Er hat halt getroffen, aber es ist einfach schockierend, dass man in nem 215$ Turnier so einen unfassbar schlechten Call bekommt. Im 55$ 80k-Turnier bin ich auch vor dem Geld ausgeschieden, im 200k ebenso.

Das ist aber alles eigentlich egal, weil es auch zwei dicke Erfolge gab, die leider eher ideellen als finanziellen Wert haben, nämlich einen 2. Platz in der WKW Pokerliga sowie ein Top10% Platz in nem 35 € Satellite, der mir ein 320 € Ticket für das Irish Open Finale nächstes Wochenende bescherte. Ob ich das spiele, oder mich abmelde und die Turnierdollars nehme, weiß ich noch nicht. Eigentlich hab ich grad gar keinen Bock mehr auf Turniere mit mehr als einem Tisch, weil die SNGs einfach so gut laufen und es irgendwie Geld- und Zeitverschwendung ist, sich stundenlang durch MTTs zu quälen. Die Sundaymillion werd ich gar nicht mehr spielen, ich finde Blindlevel von 15 Minuten in so einem wichtigen Turnier total lächerlich. Da lassen sich Step4-Tickets besser verwenden, z.B. für die Endrunden der Liveeventsatellites.

Eine große Ausnahme meiner MTT-Abstinenz werden aber sicher die SCOOP und die ICOP, bei denen ich möglichst viele Events spielen werde.

So, zum Abschluss des Abends werd ich noch ein paar hundert Hände PLO spielen, die ich dann demnächst auch wieder update.

 

Gute Nacht!

 

9.3.09 00:21, kommentieren

Update 07.03.

PLO5:

Hände: 266 (+118)

BR: 505.29$ (+3.03$)

7.3.09 19:28, kommentieren

Wieder da

Hej!

Ich bin ausm Urlaub zurück und habe sofort mal wieder ein paar Hände Razz gespielt. 205 um genau zu sein, diesesmal lief es wieder ganz ordentlich, es nervt aber etwas, dass man die Tische oft wechseln muss, weil sie sehr schnell auf 3-4 Spieler runterbrechen und ich möglichst fullring spielen möchte.

 Hände: 715

 BR: 45,18$

5.3.09 00:53, kommentieren

Neue Challenge

Da ich im Moment sehr viel Spaß an Potlimit Omaha habe und in den letzten Turnieren recht gut abgeschnitten hab, will ich zusätzlich zu Razz auch hier ein Bankrollbuilding anfangen. Ich werde zwar nicht mit 50$, sondern mit 500$ anfangen, zum einen, weil ich im Omaha deutlich mehr Erfahrung habe, als im Razz und zweitens die Swings sehr groß werden können und man deswegen ein 100 Stacks BRM haben sollte. Ich habe bisher gelegentlich PLO 25 und 50 gespielt, möchte aber eigentlich nicht mehr meine SNG-Bankroll für ein komplett anderes Spiel nutzen und mir lieber im Omaha eine eigene bauen, von den 500$ Startkapital mal abgesehen. Damit kann ich also mit PLO 5 anfangen, Blind 0.03/0.05$. Den ersten Aufstieg habe ich etwas früher geplant, um das Ganze zu beschleunigen und will mit 800$ auf PLO10 aufsteigen.

Heute hab ich offiziell angefangen:

Hände: 148

BR: 502,26$

21.2.09 00:29, kommentieren

75€ Rookieturnier

Heute war ich mal mit Warmaster in der Spielbank, um an einem Liveturnier teilzunehmen. Es haben 60 Leute teilgenommen, ich bin 8. geworden, ab dem 6. Platz gabs Geld. Geärgert hat mich das allerdings kaum, ich fand es sehr schön, mal wieder in halbwegs professioneller Umgebung live zu spielen. Die Blindstruktur war furchtbar schnell und so saß ich schon nach einer Stunde sehr short am Tisch. Durch nen Coinflip mit 88 gegen AK konnte ich dann verdoppel, habe immer wieder Blinds durch All-in-Pushs gestealt und am Ende noch einen Shortstack rausgeworfen. So hatte ich dann am Finaltable bei 1k/2k Blind noch 8k in Chips. Da es absolut keine Gelegenheit zum pushen gab, musste ich durch die Blinds, hatte noch 5k und musste dann im nächsten BB mit any2 ein All-in callen. Ich hatte nur 93o, mein Gegner AJ und so bin ich dann als Achter nach einem schönen Abend gegangen. Vielleicht werde ich dieses Turnier in Zukunft nochmal wiederholen, ich könnte mir schon vorstellen, dass es langfristig recht profitabel ist, da die meisten Spieler irgendwelchen roulettesüchtigen Oppas waren, die sonst wahrscheinlich an nem Abend um mehrere Tausen Euro zocken und vom pokern recht wenig Plan haben.

 

17.2.09 03:57, kommentieren